Lezingen

Vortrag Professor Randolf Menzel über den Einfluss von Pflanzenschutzmitteln auf Bienen am 17. Havixbecker Imkertag

Hochkarätige Referenten erwarteten die Besucher des 17. Havixbecker Imkertages am 19. März 2017. Professor Randolf Menzel, Neurobiologe und Zoologe der Freien Universität Berlin, dürfte nicht nur Imkern bekannt sein. Der Wissenschaftler und Autor erforscht seit Jahrzehnten die Intelligenz der Bienen. Er berichtete über den Einfluss von Pflanzenschutzmitteln auf die Tiere. Einige seiner Thesen:
1. Gewässerbelastung mit dem Neonicotinoid Imidacloprid korreliert mit der Abnahme von Insekten fressenden Vögeln.

Eine Ruckrede für den Naturschutz

Im Krefelder Rathaus ist der Naturschützer und Jäger Paul Nothers mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt worden. Statt üblicher Dankes-Folklore warnte er in der Rede vor einem dramatischen Artensterben – und nannte Rettungsmöglichkeiten. Die Rede war so ungewöhnlich wie zielführend, der Jäger würde sagen: ein Volltreffer. Im Krefelder Rathaus hat der Orbroicher Naturschützer und Jäger Paul Nothers gestern aus den Händen von Oberbürgermeister Gregor Kathstede das Bundesverdienstkreuz erhalten.

Unruhe über dramatische Insektenverluste

Die Insektenforscher von Krefelds Entomologischem Verein haben bei einer Messung zum Bestand an Insekten nach einem Standardverfahren eine bestürzende Entdeckung gemacht: Seit 1989 ist demnach die Menge an Insekten an zwei Stellen im Orbroicher Bruch um drei Viertel eingebrochen. "Mehr als 75 Prozent der flugaktiven Insekten sind einfach weg", sagt Heinz Schwan vom Entomologischen Verein.

Mathematische Beziehungen zwischen Dosis und Wirkung in der Toxikologie

Die Druckrey-Küpfmüller-Gleichung ist eine in der Toxikologie verwendete mathematische Beziehung zwischen der Dosis eines Giftstoffes und der Dauer der Verabreichung, beziehungsweise Exposition, bis zum Eintreten der Wirkung dieses Giftes. Es handelt sich also um eine Dosis-Wirkungs-Beziehung, die das Prinzip der Summationswirkung etwa bei krebserregenden Substanzen berücksichtigt.

Our Daily Poison - By Dr Rosemary Mason

In 2010, my life changed when Dr Henk Tennekes and I traded books. His was: The systemic insecticides: a disaster in the making and ours was: The Year of the Bumblebee: Observations in a small Nature Reserve. Dr Henk Tennekes, an independent toxicologist based in the Netherlands, was the first researcher to recognise the extreme toxicity of low levels of systemic neonicotinoid insecticides that have become widespread in the environment.

Dr. Henk Tennekes sprach auf Einladung des Kreisimkerverbandes-Leer über Gifteinsatz

Auf großes Interesse stieß am Mittwoch der Vortrag von Dr. Henk Tennekes, (Experimental Toxicology Services Nederland), zum Einsatz von Pestiziden. Im Saal der Gaststätte „Meta“ in Hesel mussten zusätzliche Stühle aufgestellt werden, damit jeder der rund 200 Besucher einen Sitzplatz erhielt. Die Vorsitzende des Kreis-Imkerverbandes, Almuth Janßen aus Hesel, war als Veranstalterin „schlicht erschlagen von der großen Resonanz“, wie sie sagte. Tennekes stellte seine in jahrelanger Forschung ermittelten Untersuchungsergebnisse in wissenschaftlicher Form mit vielen Daten und Tabellen dar.

Het gebruik van proefdieren kan met analyses van dosis-werkingsrelaties worden teruggedrongen

De uitgaven voor de ontdekking en ontwikkeling van een nieuw gewasbeschermingsmiddel liggen nu in de buurt van $ 300.000.000, terwijl op hetzelfde moment bij recent ontwikkelde producten onvoldoende informatie beschikbaar bleek te zijn voor de beoordeling van de veiligheid in het milieu. Grote informatiehiaten bestaan ​​ook bij de veiligheidsbeoordeling van een groot aantal bestaande chemische stoffen.

Dose: Time-to-effect analyses can identify hazardous chemicals at an early stage of product development

Expenditure for discovery and development of a new crop protection product is now approaching the $ 300 million mark, while at the same time underpinning information gaps in environmental safety assessment. Large information gaps also exist for the safety of a vast number of existing chemicals in commerce. Addressing safety information gaps of new and existing chemicals with increased conventional toxicity testing would skyrocket costs and animal usage and contravene the 3Rs principles to refine, reduce, and replace animal testing.

Interview met Jan Douwe van der Ploeg, WUR hoogleraar rurale sociologie

Moderne landbouwbedrijven worden gebruikt als etalage voor de export van kennis en agrarische technologie. Tegelijkertijd neemt het maatschappelijk draagvlak voor dat soort megabedrijven af omdat ze afbreuk doen aan het landschap en schade berokkenen aan het milieu en de biodiversiteit. Dat betoogt Jan Douwe van der Ploeg (66), scheidend hoogleraar rurale sociologie aan Wageningen Universiteit. In zijn afscheidsrede uitte Van der Ploeg, vaak gezien als een dissident binnen zijn eigen universiteit, scherpe kritiek op het Nederlandse landbouwbeleid en de rol die Wageningen daarin speelt.